IAWG Logo

Heilen lernen

Bei Christos Drossinakis,
dem meistgetesteten Heiler der Welt

 

Christos Drossinakis Eine ausgeprägte Heilbegabung und außersinnliche Fähigkeiten zeigten sich bei dem Griechen, der 1942 in Chalkida auf der Ägäis-Insel Euböa geboren wurde, schon in frühester Kindheit. Sein Großvater Janis Halvatzis, selbst ein berühmter Heiler, half dem kleinen Christos, sie weiterzuentwickeln.

 

Seit über 30 Jahren lebt der gelernte Ingenieur in Frankfurt am Main. Für vermeintlich «Austherapierte» gilt er weltweit als letzte Hoffnung. Selbst Ärzte und Hochschulprofessoren suchen seine Hilfe. In der Geschichte der Alternativmedizin ist kein anderer Geistheiler häufiger von Ärzten und Wissenschaftlern getestet worden als er - fast immer mit positivem Ausgang. Ein Großteil der bisherigen Forschungen mit Drossinakis werden zusammengestellt in Die heilende Kraft der Liebe. Christos Drossinakis - Ein Geistheiler im Blickpunkt der Wissenschaft (2003); Beweise für seine einzigartige Fähigkeit, Krankheiten hellsichtig zu erkennen, präsentiert das Buch Psi-Diagnose (2005). Entscheidende Stationen auf seinem Weg zeichnet Christos Drossinakis nach in seiner Biografie Mein Leben voller Wunder. Der Weg eines Heilers (2008).

 

Für seine Verdienste um die Erforschung Geistigen Heilens wurde Christos Drossinakis 2005 vom Russischen Gesundheitsministerium mit dem renommierten ENIOM-Preis ausgezeichnet - als erster westlicher Heiler. «Für Schwerkranke, denen Ärzte nicht mehr helfen können», erklärt Drossinakis, «ist Geistiges Heilen eine großartige Chance - allerdings nur dann, wenn sie das Glück haben, einen wirklich fähigen Heiler zu finden.» Sein Anliegen ist es, dass auch aus Ihnen ein solcher Heiler wird - dank seiner Ausbildung.

 

Das Ausbildungskonzept

 

„Heilen lernen“ wird in der Esoterikszene immer populärer. Inzwischen wetteifern hunderte von Schulen um Ausbildungswillige. Aber wieviele sind ihr Geld wert?
 
Mit Christos Drossinakis hat sich einer der erfolgreichsten, angesehensten Heiler unserer Zeit – und der wissenschaftlich meistgetestete überhaupt – endlich dazu entschlossen, sein einzigartiges Wissen und Können in der Internationalen Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung der IAWG, die er 2006 gründete, weiterzugeben. Unterstützt wird er dabei von international anerkannten Wissenschaftlern.
 
Nutzen Sie:
 
Mehr erfahren Sie unter www.heilerschule-drossinakis.de , z.B. unter dem Punkt Aus- und Weiterbildung.

 

IAWG-Seminar 2017 mit Christos Drossinakis

Österreich:
Sa., So. 25. + 26.März
Sa., So. 29. + 30. April
Sa., So. 10. + 11. Juni
Sa.- Sa. 19. - 26. August, Insel Evia, GR
So., 01. Oktober
So., 05. November
So., 03. Dezember - Abschluss
  Deutschland:
Sa., So. 1. + 2. April
Sa., So. 6. + 7. Mai
Sa., So. 24. + 25. Juni
Sa.- Sa. 19. – 26. August, Evia, GR
So., 8. Oktober
So., 26. November
So., 10. Dezember

 

Österreich:
Deutschland:
Griechenland:

per Mail:
oder per Webseite:
oder telefonisch:

Kosten der Ausbildung:
  Kursorte
IZWG Hauptplatz 44, A-2293 Marchegg
Turmhotel, Eschersheimer Landstr. 20,D-60322 Frankfurt
Insel Evia ( 1h von Athen, Experimentelle Woche im August)
Anmeldung
IAWG-frankfurt@web.de
www.heilerschule-drossinakis.de
0043/664/4607654 bei Bettina Haller

€ 2.850,00 (Teilzahlung und Rabatt bei Zahlung vor Ausbildungsbeginn möglich).
 
 
Christos Drossinakis

 

 

Interview mit Christos Drossinakis

Die Heilende Kraft der Liebe, Christos Drossinakis

Von wegen “Wunder”
Aus "DIE HEILENDE KRAFT DER LIEBE. Christos Drossinakis - Ein Geistheiler im Blickpunkt der Wissenschaft", (2004)
(Siehe Lesetipps "Geistiges Heilen")

Wie behandeln Sie?

Christos Drossinakis: In dieser Frage stecken zwei falsche Voraussetzungen.
Erstens: Ich heile überhaupt nicht. "Es" heilt durch mich: eine göttliche Kraft, der ich mich als Instrument zur Verfügung stelle. Insofern ist geistiges Heilen keine medizinische Therapie, sondern ein religiöses Ritual.
Zweitens: Ich behandle nicht, jedenfalls nicht im üblichen Sinne, den das deutsche "Heilpraktikergesetz" meint: Ich führe keine Therapien für bestimmte Leiden durch - keine gezielten medizinischen Maßnahmen, die auf die jeweilige Diagnose abgestimmt und zugeschnitten sind. Denn als Geistheiler geht es mir nicht um die Krankheit, sondern um den Kranken - er steht im Mittelpunkt all meiner Bemühungen.
Dabei wende ich drei Methoden an: Handauflegen, Fernheilen, Amulett. Von medizinischen Therapien unterscheiden sie sich wesentlich darin, daß ich sie immer auf die gleiche Weise einsetze, unabhängig davon, um welche Krankheit es geht.

Können Sie bei jedem Leiden helfen?

Christos Drossinakis: Vielerlei wissenschaftliche Tests mit mir bestätigen inzwischen, was Tausende von Schwerkranken in den vergangenen dreißig Jahren in meiner Praxis erlebt haben: Jeder Patient, egal mit welcher Diagnose, kann von geistigem Heilen profitieren - gleichgültig, wie seine Diagnose lautet, wie jung oder alt er ist, wie weit sein Leiden schon fortgeschritten ist. Allerdings darf kein seriöser Geistheiler einen Heilerfolg von vornherein versprechen, und er kann es auch gar nicht, weil der Erfolg von vielen Faktoren mitabhängt, von denen die meisten mit dem Patienten selbst, seiner Vorgeschichte und seinen Lebensumständen zu tun haben. Außerdem darf unter "Heilung" nicht, wie dies leider immer noch die meisten Schulmediziner tun, nur das Verschwinden von Symptomen verstanden werden. Heilung ist weitaus mehr: zum Beispiel das Verstehen und Akzeptieren einer Krankheit als Teil der eigenen Lebensgeschichte, ein Teil mit Sinn und Bedeutung; das Lindern von Leid und Schmerz, so dass sie zumindest erträglich werden; das Vermitteln von Hoffnung und Zuversicht; die wesentliche Verbesserung der Lebensqualität. In diesem Sinne kann ich Patienten, die in den zurückliegenden drei Jahrzehnten meine Praxis ungeheilt wieder verlassen haben, an den Fingern einer Hand abzählen.

“Nicht ich heile - es heilt durch mich”

Gibt es bestimmte Leiden, bei denen Sie besonders erfolgreich sind?

Christos Drossinakis: Geistheiler sind keine "Spezialisten" für besondere Indikationen. Allerdings hat sich in mehreren medizinischen Tests herausgestellt, dass ich bei einigen schweren Leiden besonders hohe Erfolgsquoten erreiche: unter anderem bei Krebs und rheumatischen Erkrankungen, bei multipler Sklerose, bei Neurodermitis und anderen Hautleiden, bei Tinnitus, bei Epilepsie und bei chronischen Schmerzen. Am häufigsten habe ich unter ärztlicher Kontrolle bisher Patienten mit chronischem Asthma bronchiale behandelt - 80 bis 100 (!) aller betroffenen Patienten sprachen darauf an.

Wie stabil sind die erzielten Ergebnisse?

Christos Drossinakis: Oft halten sie über viele Jahre hinweg an, manchmal sind sie sogar von Dauer. Aber natürlich kann es, wie auch bei jeder ärztlichen Maßnahme, zu Rückfällen kommen - und nicht immer liegt das am Therapeuten oder der eingesetzten Methode, sondern an der Gedanken- und Sorglosigkeit von Patienten, die in alte, ungesunde Gewohnheiten und Lebens-weisen zurückfallen. Jede Krankheit enthält stille Lektionen für das gesamte weitere Leben. Wer sie überhört oder missversteht, muss die Konsequenzen tragen - er kann die Verantwortung dafür, daß er gesund wird und bleibt, nicht auf andere abwälzen.

Muß ich an Ihre Fähigkeiten glauben, damit Sie mir helfen können?

Christos Drossinakis: Auch Skeptiker finden bei mir Hilfe. Manchmal machten sogar Patienten Fortschritte, die gar nicht wussten, dass ich mich um sie kümmere - Angehörige hatten mich um eine Fernheilung gebeten. Im allgemeinen ist Glaube aber förderlich: nicht der Glaube an mich und meine Fähigkeiten, sondern der Glaube an etwas "Höheres", eine "göttliche Energie", die durch mich wirkt. Denn Glaube macht aufgeschlossen, er motiviert, er gibt Kraft; und all dies hilft dem Patienten dabei, an seiner Genesung aktiv mitzuarbeiten.

Weiterhin zum Arzt? Unbedingt.

Soll ich weiterhin zum Arzt?

Christos Drossinakis: Unbedingt. Unter den warnenden Hinweisen, die ich jedem Klienten noch vor der allerersten Sitzung eindringlich ans Herz lege, steht einer ganz oben: Unterlassen Sie, im Vertrauen auf Geistheilung, keinesfalls den Besuch beim Arzt; keinesfalls sollten Sie eine laufende medizinische Behandlung unter- oder abbrechen; keinesfalls sollten Sie, ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt, eigenmächtig Medikamente absetzen. Geistiges Heilen kann ärztliche Kunst immer nur ergänzen, niemals ersetzen.

 

Download als DOCX zum Speichern oder Drucken

 

 

Es ist Gott, der heilt

Christos Drossinakis im Porträt

Text: BETTINA MARIA HALLER

Christos Drossinakis ist ein charismatischer griechischer Heiler der seit 1969 in Frankfurt praktiziert. Seine Klienten sind austherapierte Kranke, denen die Schulmedizin gar nicht, beziehungsweise nur bedingt helfen konnte. Im Laufe der Jahrzehnte seiner Tätigkeit hat er Tausenden von Hilfesuchenden Heilung, Linderung und Hilfe gegeben.

Painting of Christos Drossinakis facing the stars

Die von Drossinakis ins Leben gerufene Schule für Geistheilung IAWG GmbH, die Internationale Akademie für wissenschaftliche Geistheilung, wird von seinem heilerisch hochbegabten Sohn Christos Moser geleitet. Drossinakis selbst ist Referent der IAWG und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen das Wissen über den Umgang mit der eigenen Energie, die innere Heilkraft und eine gesunde Lebensführung zu lehren. Außerdem erforscht er die Geistheilung in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Medizinern und macht das Thema auf diese Weise einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.
Der Schlüssel für die Entwicklung der eigenen Energie ist die von seinem Großvater Janis Halvatsis entwickelte Atemtechnik, die von Christos Drossinakis weiterentwickelt wurde. Diese Methode steigert und erhöht die eigene innere Energie, so dass das bioenergetische System sich selbst heilen kann und die Fähigkeit, anderen Lebewesen Energie zu übertragen, entwickelt wird. Janis Halvatsis ist mit 106 Jahren bei gesundem Leib und Geist friedlich eingeschlafen.
Sein Wissen um eine gesunde, energiesparende Lebensführung und das Vermögen, ein hohes Alter bei bestmöglicher Gesundheit zu erleben, sowie die Gabe, Gott durch sich heilen zu lassen, lebt in Christos Drossinakis weiter und wird von ihm an seine Schüler und Schülerinnen weitergegeben.
Die Absolventen der IAWG werden angeleitet, die Stille und den inneren Frieden in sich selbst zu finden. Durch Steuerung von selbstregulierenden Heilmechanismen lernen sie, sich zu regenerieren und Heilenergie mit bestimmten Frequenzen und elektromagnetischen Wellen freizusetzen. Während der gesamten Schulungsdauer ist der Lehrer mit den Schülern durch einen geistigen, inneren Kontakt und durch Energieübertragungen verbunden. Er begleitet den Schüler in seine innere Kraft und die Liebe zu Gott.
Christos Drossinakis ist der meistgeteste Heiler der Welt. In über 123 Experimenten wurde seine außergewöhnliche Fähigkeit, auf andere biologische Systeme einzuwirken, von namhaften in- und ausländischen Wissenschaftlern bestätigt. Unter anderem wurde bei einem Experiment mit Wasser, das von Drossinakis energetisiert wurde, festgestellt, dass die Wassercluster, also die Struktureinheiten des Wassers, nachweislich verändert wurden und dass diese energiebringende Veränderung für fünf Monate unverändert anhielt. Auf die gleiche Weise geschieht es auch mit dem Wasser im Körper eines Menschen, der von ihm Energie erhält.
Die IAWG ist eine Akademie für wissenschaftliche Geistheilung. Zahlreiche international bekannte Wissenschaftler aus dem In- und Ausland sowie Universitätsprofessoren haben die Absolventen der Akademie bereits auf die Fähigkeit, ein bioenergetisches System in die Lage zu versetzen, sich selbst zu regenerieren, getestet und Vorträge dazu gehalten.
Das Geheimnis des Erfolges von Christos Drossinakis ist eine gesunde, ethische Lebensführung und der bewusste, disziplinierte Umgang mit der eigenen Energie, sowie die Ausweitung der eigenen Energie mittels Meditation und Schlafgewohnheiten, die das bioenergetische System regenerieren.
Die Liebe zu allen Lebewesen und der Respekt vor dem Leben sind durch Drossinakis‘ tiefen Glauben an Gott, die alles durchdringende Energie des großen Geistes, begründet. Tiefes Mitgefühl, Freundlichkeit, Fröhlichkeit und Leichtigkeit sind Teil seiner Therapie – wobei es nicht Christos Drossinakis‘, sondern Gottes Wirken durch ihn hindurch ist, wenn im Moment mit der Absicht der Heilung die Hände auflegt werden oder eine Fernübertragung gemacht wird. Die Kraft fließt, verändert und lässt den Klienten erkennen, was im Leben, in den Gedanken, im Handeln zu verändern ist, damit die durch ihn übertragene Energie optimal im bioenergetischen System zur Wirkung kommt und regeneriert.

Drossinakis im Interview mit Jürgen Fliege

Bitte nennen Sie mir Ihre wichtigsten Erfahrungen in Ihrer Arbeit als Heiler.

Zu meinen wichtigsten Erfahrungen in meiner heilerischen Arbeit zählt die Erkenntnis, dass biologische Systeme sowohl in der Lage sind, eigene Energien zu aktivieren, als auch Energien von außen zu empfangen. Vor diesem Hintergrund besteht die Rolle des Heilers darin, Energie zu aktivieren, zu steuern und weiterzugeben, während der Klient als Empfänger die Energie aufnimmt und damit bei ihm selbstregulierende Heilungsprozesse angestoßen werden. Dabei geht es weniger um die exakte Diagnose einer Krankheit, sondern vielmehr darum, entstandene Energiedefizite auszugleichen.

Sehen Sie im Geistigen Heilen eine Alternative zur Schulmedizin?

Nach meinem Verständnis ist Geistheilung als Ergänzung zur ganzheitlichen Medizin zu sehen.
Der Mensch ist ein sehr vielschichtiges Wesen, und auch Krankheiten lassen sich nur schwer eindimensional betrachten. Die Methode der Geistheilung ist eine sehr alte und traditionelle Heilweise, die über Generationen von Menschen weitergegeben wurde. Sie kann einen großen Beitrag zur Genesung unterschiedlichster Erkrankungen bieten und legt ihr Augenmerk nicht nur auf die Erkrankung, sondern auf den Menschen als Ganzes.

Hat Geistheilung eine Zukunft und wie sieht diese aus?

Geistheilung hat meiner Ansicht nach eine bedeutende Zukunft, weil sie eine Methode mit großen Erfolgen ohne Nebenwirkungen ist. Auch wenn vieles noch erforscht werden muss, entwickelt sich die Geistheilung heute immer weiter zu einer Wissenschaft, die mehr und mehr Anerkennung findet. Hiervon profitieren insbesondere die Patienten auf ihrer Suche nach geeigneter Hilfe.

Weitere Informationen

Für Deutschland unter:
IAWG Internationale Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung Königsteiner Str. 61 A
D-65929 Frankfurt-Höchst
Tel. +49(0)69-304 177
www.heilerschule-drossinakis.de

Für Österreich unter:
Bettina Maria Haller
Tel. +43(0)664-46 07 654
www.bettina-maria-haller.at

 

Download als PDF zum Speichern oder Drucken